News-Detail

Am Herzen des Königs

Am Herzen des Königs

Die King of Glory Konferenz vom 1.-4. November in Tübingen verstand es, Herz und Geist auf die Anbetung des Königs Jesu auszurichten und mit der Liebe Gottes zu seinem Volk Israel zu verbinden.

Bei der Anbetungs- und Gebetskonferenz mit rund 500 Teilnehmern lehrte Chuck Pierce über die Wächterberufung des Volkes Gottes. Während Juden und Christen über 2000 Jahre durch eine schier unüberwindbare Mauer von Antisemitismus getrennt waren, bringt der König der Herrlichkeit in Übereinstimmung  mit der himmlischen Welt jetzt die Nationen  mit seinem Volk zusammen. Jobst Bittner und Harald Eckert lehrten über den kirchlichen Antijudaismus und die Notwendigkeit einer Buße Deutschlands über die Stellung zu Israel. Während einer Schabbat-Reception am Freitagabend und dem Musical „Exodus“ wurde dem jüdischen Erbe Raum gegeben und der Gott Israels geehrt. Die kraftvolle Anbetung des messianischen Musikers Paul Wilbur floss mit jüdischen Tänzen der Tübinger Tanzgruppe „Jeshuas Call“ zusammen und setzte eine überwältigende Gegenwart Gottes frei. An den Abenden waren bis zu 15 000 Gäste über Livestream auf Social Media zugeschaltet.

Als Wächter sind wir in dieser Zeit berufen, über den Schatz der Gegenwart Gottes zu wachen und nach der Ankunft des Königs Ausschau zu halten. Edward Ćwierz, Pastor aus Kielce in Polen, resümierte: „Es war eine wundervolle Konferenz, weil diejenigen, die IHN lieben, und SEIN Volk Israel sich gemeinsam vor SEINEM Thron versammelten.“

Fotos Videos Medien