News-Detail

Vom Straßenkind zur Ärztin

Vom Straßenkind zur Ärztin

Vom Straßenkind zur Ärztin? Dieser Wunsch scheint auf den ersten Blick illusorisch. Aber genau das hat sich Javiera* vorgenommen. Und mit Hilfe kann sie es schaffen. Javiera ist mit ihren gerade einmal acht Jahren schon etlichen Widrigkeiten begegnet. In eine arme Familie in Bolivien hineingeboren, musste sie von klein auf häusliche Gewalt miterleben. Als sie es daheim nicht mehr aushielt, lief sie davon und schloss sich in Sucre einer Gruppe Straßenkinder an. Doch das Leben auf der Straße war gefährlich. Viele ihrer Freunde fingen an, Drogen zu nehmen, um der Perspektivlosigkeit ihres Lebens zu entfliehen. Mit sieben Jahren kam Javiera in unser Transformatorenhaus in Sucre und hatte damit zum ersten Mal in ihrem Leben ein echtes Zuhause. Javiera genießt den geregelten Tagesablauf und hat angefangen, Klavierspielen zu lernen. Stück für Stück kann sie die Erfahrungen von früher hinter sich lassen und entdecken, was alles in ihr steckt. Sie weiß, dass sie Ärztin werden wird. Da sie nun auch eine fundierte Schulbildung erhält, stehen die Chancen darauf sehr gut.

 

Um Kinder wie Javiera zu unterstützen, klicke hier.

*Namen aus Datenschutz geändert